Nierenblättrige Asarine

Asarina procumbens

Diese wüchsige und blühfreudige Staude wird auch Nierenblättriges Löwenmaul genannt, was sich auf die Ähnlichkeit der Blüten zweier verschiedener Pflanzenarten bezieht. Dieser Name ist jedoch irreführend, da die Asar ine mehrjährig ist und ganz flache Teppiche bildet. Die Asarine und das Löwenmaul sind zwar miteinander verwandt, aber es sind unterschiedliche Arten.

Die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Ob im Steingarten, auf dem Blumenbeet, in Schale und Kübel oder in der Trockenmauer- die Asarine macht immer eine gute Figur. Für eine Flächenpflanzung, denn die vielseitige Staude ist auch als Bodendecker geeignet, werden 7 Pflanzen je m² gebraucht.

Die Asarine möchte einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte frisch sein. Die duftenden Blüten erscheinen unermüdlich von Mai an, bis in den Oktober hinein. Die gut winterharte Staude möchte im Winter eine Schut zdecke aus Nadelreisig zum Schutz gegen Kahlfröste.

Impressum | Datenschutzerklärung