Sibirische Aster

Sibirische Aster

Aster sibiricus

Die hübsche Zwergstaude kommt aus den nördlichen Gebieten und ist in Norwegen, Nordrußland, Sibirien, Nordostasien und dem westlichen Nordamerika verbreitet. In der Heimat steht sie unter Naturschutz.

Es handelt sich um eine sehr verläßliche, robuste und gut ausdauernde Staude, die sich gut im Steingarten, in Trockenmauern, Betonpflanzsteinen, aber auch auf Staudenrabatten verwenden läßt. Sie wird 25 cm hoch und wächst ki ssenartig. Die Sibirische Aster blüht violett von August bis Ende September, also gerade in einer Zeit, in der in unseren Gärten nicht mehr viele Blüher gibt.

Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. An den Boden stellt diese unbedingt winterharte Staude keine Ansprüche. Je Quadratmeter werden 7 Pflanzen benötigt.

Impressum | Datenschutzerklärung