Prachtscharte (Liatris spicata)

Prachtscharte

Liatris spicata

Prachtscharte kam einst aus Nordamerika zu uns. Sie erreicht eine Höhe von etwa 60 bis 80cm, auf einem guten Boden kann sie durchaus höher werden. Daher kann man die Blüten, die sich auch lange halten, im Juli und August gut zum Schnit t verwenden.

Liatris liebt den sonnigen Standort und lockere, durchlässige Böden. Das Wachstum und die Ausbreitung der Gruppen wird befördert, wenn man ihren Ansprüchen an die Nährstoffversorgung gerecht wird. So sollte mindestens zweimal im Jahr gedüngt werden. Ansonsten ist bei der Kultur nichts weiter zu beachten. Die Blütenstiele sind standfest, brauchen also nicht angebunden werden. Trockenheit wird vertragen.

Die Triebe werden nach dem Abschneiden der Blüte, spätestens aber im September gelb. Die Pflanze begibt sich dann bereits in die Ruhephase. Sie kann dann auch heruntergeschnitten werden. Um den leeren Platz auszufüllen, pflanzt man Herb stzeitlose oder Herbskrokus in die Nachbarschaft.

Impressum | Datenschutzerklärung